Donnerstag, 21. Juli 2016

BREXODUS

Ja die lieben Briten. Hätten Sie nur mal vorher nachgedacht, was ein Austritt aus einer Gemeinschaft kosten kann. Jede Scheidung hinterlässt bekanntlich Spuren. 

Kurz nach dem Brexit sieht man schon folgende Einschnitte:
  • Das Pfund ist um über 10 Prozent gefallen. Das heißt, die Briten kaufen Waren aus dem Ausland teurer ein. So auch Rohöl. Das wirkt sich unmittelbar auf den Geldbeutel der Bürger aus.
  • Viele Immobilienfonds mussten die Rücknahme schließen, weil die Anteilsinhaber ans Geld wollten. Das heißt, dass dieses Geld jetzt erstmal brach liegt und nicht zur Verfügung steht.
  • Große Firmen wie Vodafone stellen schon einen Abzug in Aussicht, was Arbeitsplätze kosten wird.
  • Die Immobilienpreise werden im Zuge dessen fallen.
  • Aufgrund der Unklarheiten über den Ausgang der Austrittsverhandlungen werden sich inländische und ausländische Investoren zurück halten. Firmen werden sich auch bei Neueinstellungen zurück halten. Denn keiner mag Ungewissheit. Auch das wird sich unmittelbar auf die Lebensqualität der Briten auswirken.
Alles in allem kommt es einem vorübergehenden Exodus für die Volkswirtschaft gleich.

Das passiert leider, wenn man zu emotional und ohne Sachverstand entscheidet.

Herzlichst Euer Michael

Keine Kommentare:

Kommentar posten